BUCH DER FREUNDE XXV

„Jeden Menschen als eine Flasche zu sehen, in der ein Geist wohnt. Die Flaschen bewegen, begegnen, berühren sich, stoßen aneinander, je nachdem, wie sie von innen regellos umhergetrieben werden.
Kunst, sich in der Flasche zu bewegen: wie die Lehre eines Handwerks. Sie in ein Instrument, ein Werkzeug, einen Blindenstock zu verwandeln.“
Simone Weil, Aufzeichnungen aus den Jahren 1940/1942

 

Posted by on in Texts