CD

 

 

K. M. 
ICH BIN DER URSPRUNG VON ALLEM
Ein suprematistisches Hörstück nach Texten von Kazimir Maleviç
(1878 – 1935) / Sprecher: Max Hopp / Buch&Regie: Ronald Steckel  Produktion: DLR/HR 2006
Time: 71:19.

 

 

 

 

M. E.
VOM EDLEN MENSCHEN
Hörstück nach Texten von Meister Eckhart (1260 – 1328)
Sprecher: Max Hopp / Buch&Regie: Ronald Steckel / Produktion: SWR / nootheater 2007/2016
Time: 45:38.

 

 

 

 


J. T.

VON DER FÜLLE UND DER LEERE
Hörstück nach Texten von Johannes Tauler (1300 – 1361)
Sprecher: Max Hopp / Buch&Regie: Ronald Steckel / Produktion: SWR / RB / nootheater 2010
Time: 52:39.

 

 

 

J. B.
AURORA ODER MORGENRÖTE IM AUFGANG –
HOMMAGE À JACOB BÖHME
Polyphones Hörstück nach Texten von Jacob Böhme (1575 – 1624) / Buch&Regie: Ronald Steckel / Produktion: SFB / SWR / nootheater 1993/2011 / Time: 55:59.

 

 

 

 

H. P.
DER EINE GEIST
Hörstück nach Texten von Huang Bo († 850)
Sprecher: Max Hopp / Martin Engler / u. a. / Buch&Regie: Ronald Steckel / Produktion: SWR / nootheater 1999 / Time: 20:17.

 

 

 


R.

OFFENES GEHEIMIS
Hörstück nach Texten von Dschelal ed-Din Rumi (1207–1273)
Sprecher: Traudl Haas, Naomi Krauss, Max Hopp, Rolf Zacher / Buch&Regie: Ronald Steckel /  Produktion: RB / HR/nootheater 2012/2016 /
Time: 44:34.

 

 

Autorenkopien dieser Hörstücke erhalten Sie gegen einen Unkostenbeitrag von je € 12 (inkl. MwSt. / Versand). Bitte benutzen Sie dafür das Bestellformular unten: info(at)nootheater.de. Nach Eingang des Betrages auf unserem Konto senden wir ihnen die entsprechende CD zu. Bitte teilen Sie uns Ihre Postadresse für den Versand mit; falls Ihre Bestellung nicht zeitnah beantwortet wird, verwenden Sie bitte ronald.steckel(at)gmx.net als Adresse.

 

 

 

 

Vom 26. August bis zum 19. November 2017 war im Zentrum der Ausstellung „Alles in Allem – die Gedankenwelt des mystischen Philosophen Jacob Böhme“ der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden in der Schlosskapelle des Residenzschlosses die Audio-Installation HÖRE DU BLINDER MENSCH mit originalen Texten Jacob Böhmes zu hören. Die Sprachaufnahmen zu diesem Monolog entstanden 2013–2014 während der Arbeit an dem 2015 veröffentlichten Film MORGENRÖTE IM AUFGANG – HOMMAGE À JACOB BÖHMEBuch&Regie: Ronald Steckel / Sprecher: Max Hopp / Produktion: nootheater & Organisation zur Umwandlung des Kinos 2017. HÖRE DU BLINDER MENSCH kann auch im Verlag Magische Blätter als Hörbuch bestellt werden. Time: 70:30 / € 12 (inkl. MwSt. / Versand). Das Textbuch mit den Quellenangaben aus der Theosophia Revelata – Alle Göttliche Schriften Jacob Böhmes, Amsterdam 1730,  ist hier als PDF verfügbar.

 

 

 

 

DURCHBRÜCHE – BERICHTE VON NAHTODERFAHRUNGEN.
Die Fortschritte der modernen Medizintechnologien haben nicht nur viele Menschenleben gerettet, sondern auch eine neue Quelle von Erzählungen eröffnet: Berichte von Nahtoderfahrungen (NTE) und Reisen in andere Bewusstseins- und Daseinszustände, die sich im Zustand des „klinischen Todes“ ereignen.
Hirnforschung und Neurologie deuten das Rätsel des menschlichen Selbstbewusstseins und seiner Schwellenerfahrungen nach wie vor als Epi-Phänomen körperlicher neuronaler Prozesse, die mit dem Tod enden, während die avanciertesten Vertreter der wissenschaftlichen Nahtod-forschung mittlerweile die Behauptung aufstellen, das Selbstbewusstsein sei nicht im Körper lokalisierbar und höre nach dem Tode nicht auf, zu existieren.
Wie auch immer es sich verhalten mag – die aufgezeichneten Berichte verschiedenster Personen, die in der Lage waren, von ihren Erfahrungen zu erzählen, enthalten bewegende Aussagen über den Menschen, denn die Erzählungen weisen unübersehbare inhaltliche Korrespondenzen zur geistigen Überlieferung der Weltkulturen auf, die den homo sapiens sapiens als spirituelles unsterbliches Wesen sieht, für eine Ewigkeitssekunde inkarniert in einem sterblichen Geschöpf auf einem sterblichen Planeten.  Buch&Regie: Ronald Steckel / Produktion: nootheater & Rundfunk Berlin-Brandenburg 2017. DURCHBRÜCHE ist 2017 als Hörbuch bei Audioflow/RBB media erschienen. TIME: 48:30 / € 12 (inkl. MwSt. / Versand).

 

 

 

 

JACOB BÖHME: VOM ÜBERSINNLICHEN LEBEN
1622, auf dem Höhepunkt seiner Schaffenskraft, schrieb der Philosophus Teutonicus einen nur 30 Seiten umfassenden Dialog zwischen einem Meister und einem Jünger – mit dem Untertitel Wie die Seele möge zu göttlicher Anschauung und Gehör kommen und was ihre Kindheit in dem natürlichen und übernatürlichen Leben sei, und wie sie aus der Natur in Gott und wieder aus Gott in die Natur der Selbheit eingehe, und was ihre Seligkeit und Verderben sei. 
In kristallklarer Form stellt Böhme in diesem Dialog, der auch unter dem Titel De Vita Mentali bekannt ist und zu den bekanntesten Texten des Autors gehört, im Einklang mit seiner gewaltigen Gottesschau und Qualitätenlehre die Grundstruktur des geistigen Prozesses der Wiederbegegnung mit dem Göttlichen dar, wie sie auch in den Schriften Meister Eckharts, in der Theologia Deutsch und den Predigten Johannes Taulers aufscheint. Die Verwendung der in Jacob Böhmes Schriften unüblichen Begriffe Meister und Jünger kann als hommage an das geistige Erbe der mittelalterlichen deutschen Mystik betrachtet werden, deren Schätze Jacob Böhme wohlbekannt waren.
Das Gespräch beginnt mit der Frage des Jüngers:
Wie mag ich kommen zu dem übersinnlichen Leben, dass ich Gott sehe und höre reden? Die Antwort des Meisters lautet: Wenn du dich magst einen Augenblick in das schwingen, da keine Creatur wohnet, so hörest du was Gott redet. 
Die Sprachaufnahmen entstanden 2020 in Berlin in einer Produktion des nootheaters und der Organisation zur Umwandlung des Kinos. Max Hopp, die Stimme Jacob Böhmes in dem Film
Morgenröte im Aufgang – hommage à Jacob Böhme und in dem Monolog HÖRE DU BLINDER MENSCH, spricht in diesem Hörbuch beide Stimmen des Dialoges, den Meister und den Jünger. Die Texte des Dialoges entsprechen dem originalen Wortlaut der Amsterdamer Ausgabe der Theosophia Revelata oder Alle Göttliche Schriften Jacob Böhmens von 1730.
Buch&Regie: Ronald SteckelProduktion: nootheater & Organisation zur Umwandlung des Kinos 2020. Der vollständige Text des Hörstücks ist hier als PDF verfügbar. TIME: 72:00 / € 12 (inkl. MwSt. / Versand).

 

 

 

 

YOSHIDA KENKÔ – BETRACHTUNGEN AUS DER STILLE
Yoshida Kenkô (* um 1283, † 1350) war ein buddhistischer Mönch und ein Dichter. Seine zwischen 1324 und 1331 in einer Zeit großer politischer Wirren verfassten Fragmente Tzurezuregusa – Betrachtungen aus der Stille gelten als eines der klassischen Werke der japanischen Dichtung des Hochmittelalters.
 Die Aufzeichnungen wurden erst später von Sanjonishi Saneeda (1511-1579) zu einem Buch zusammengestellt. Das Original bestand zunächst aus 243 losen Zetteln, die man in Kenkôs Behausung an den Wänden fand.
Die dem Hörspieltext zugrundeliegende Fassung erschien 1963 im Insel- Verlag und folgt der Übersetzung von Oskar Benl. Der Hörspieltext ist eine aus heutiger Sicht getroffene Auswahl aus Kenkôs Werk, die das überzeitlich Bleibende des Textes erfasst. Verzichtet wurde auf vieles, das zeitbezogen und nur aus Kenntnis der japanischen Kultur jener Epoche zu verstehen ist. In 36 poetischen Bildern offenbart Yoshida Kenkô seine Welt-Anschauung: die unendliche Weite des menschlichen Geistes, die Spiegelung der Seele in der Natur, die Würde und Sitte des Menschen – und die Kunst gesellschaftlicher Verhältnisse.
Buch&Regie: Andreas Brehmer und Ronald Steckel / Sprecher: Ulrich Gerhardt / Produktion: nootheater & Organisation zur Umwandlung des Kinos 2020. TIME: 51:05 / € 12  (inkl. MwSt. / Versand). Der vollständige Text des Hörstücks ist hier als PDF verfügbar.

 

 

 

 

nootheater GbR

BIC:GENODEF1ETK
IBAN: DE62 8309 4495 0003 1636 10
Ethikbank



    name (erforderlich):

    e-mail (erforderlich)

    nachricht

    Posted by on in